Im Börsengang wird nur ein kleiner Teil der Unternehmensanteile an die Börse gebracht, der dann auch noch im Streubesitz landet, d.h. vielen unterschiedlichen Anleger*innen gehört. So laufen wir keine Gefahr, unsere Mission zu verraten. 

Im Exit-Fall wird Tomorrow natürlich nicht an den Nächstbesten oder Höchstbietenden verkauft. Nur ein/eine Investor*in mit dem gleichen Verständnis für unsere Mission und Vision von der Bankenwelt kann unser Erbe antreten. Dies liegt in unserer Hand.