Im Herbst 2020 ist bei uns eine sehr erfolgreiche Crowdinvest-Kampagne gelaufen. Hier findest du die FAQs zu dem Thema. Viel Spaß beim Schmökern!

Was ist Crowdinvesting überhaupt?
Crowdinvesting ist eine Finanzierungsform, bei der sich Privatpersonen an zumeist jungen Unternehmen (Startups) beteiligen. In unserem Fall läuft das über sogenannte Genussrechte. Was genau das bedeutet, erklären wir dir etwas weiter unten (Was sind Genussrechte?).

Die Chance für dich als Investor*in liegt darin, durch die Beteiligung an unserem möglichen Gewinn eine hohe Rendite zu erwirtschaften. Es gibt allerdings auch Risiken beim Crowdinvesting: Wie bei jeder Kapitalbeteiligung können Investor*innen ihr eingesetztes Geld komplett verlieren, wenn das Unternehmen nicht erfolgreich ist und bspw. Pleitegeht.
Beim Crowdinvesting erwirbst du keine Anteile an Tomorrow und auch keine Mitbestimmungsrechte. Stattdessen kaufst du durch die Teilnahme an unserer Crowdinvesting-Kampagne Genussrechte, für die wir dir entweder einen Anteil am erwirtschafteten Gewinn bezahlen, oder den vereinbarten Zinssatz am Ende der Laufzeit.

 

Was kauft man eigentlich genau? Was sind Genussrechte?
Du kaufst ein digitales Wertpapier, genauer gesagt tokenbasierte Genussrechte. Juristisch gesehen handelt es sich bei Genussrechten um ein schuldrechtliches Kapitalüberlassungsverhältnis, bei dem der*die Genussrechtsinhaber*in einem Unternehmen Kapital gegen die Gewährung von Vermögensrechten zur Verfügung stellt. Auf unser Crowdinvesting übertragen heißt das: du überlässt uns Geld für einen fest definierten Zeitraum und erhältst dafür Ansprüche auf eine Beteiligung an unserem Gewinn oder eine Verzinsung. Im Unterschied zu Aktionär*innen oder Gesellschafter*innen einer Firma wirst du durch den Besitz von Genussrechten aber nicht zur Miteigentümer*in von Tomorrow, sondern bleibst Gläubiger*in. Du erwirbst also auch keine Stimmrechte oder Ähnliches, mit dem du Einfluss auf zukünftige strategische Entscheidung von Tomorrow nehmen könntest.

Warum haben wir diese Kampagne gemacht? 

Um weiterzuwachsen, das Produkt zu verbessern und neue Features zu entwickeln ist es üblich, dass Start-Ups regelmäßig Geld bei Investor*innen einsammeln. Diese erhalten im Gegenzug Anteile am Unternehmen oder (wie bei unserer Crowdinvesting-Kampagne) eine Beteiligung an künftigen Gewinnen. Damit diese sehr direkte Form der Unterstützung eines aufstrebenden Unternehmens nicht nur Banken oder professionellen Investor*innen vorbehalten bleibt, machen wir dieses Crowdinvesting möglich. So kann theoretisch jede*r an der künftigen Entwicklung von Tomorrow finanziell partizipieren.

Bei traditionellen Banken würden wir derzeit noch keinen Kredit bekommen - einfach, weil wir augenblicklich noch keine Gewinne erwirtschaften. Erfahrene Investor*innen haben wir bereits an Bord, und diese unterstützen uns auch weiterhin. Wir haben uns zusätzlich für Crowdinvesting entschieden, weil uns wichtig ist, auch Privatpersonen zu befähigen, Tomorrow direkt zu unterstützen und im Gegenzug an unseren Erfolgen teilzuhaben. Unsere Investor*innen sind, ohne spezifische Rangordnung, hier einmal für dich aufgelistet:


Forest Finance

Berlin Ventures

Georg Bader

Christian Rebernik 

Georg Kaiser

Thomas Adank

WiVenture

5 for Tomorrow 

Laughing Tuna

Odlo Inter 

Michael Hetzer

ETF - Environmental Technologies Fund



Welche Rendite ist für mich drin und was sind die Risiken?
Du sicherst Dir mindestens die festgeschriebene Verzinsung von 5% am Ende der Laufzeit - quasi als dein Sicherheitsnetz. Die Idee ist aber eine andere: Sobald wir auszuschüttenden Gewinn erwirtschaften der diese Mindestverzinsung übersteigt, wirst du am Geschäftsjahresende an diesem Gewinn beteiligt. Die Mindestverzinsung entfällt dann. Das Gleiche gilt auch im Falle eines Börsengangs oder Verkaufs von Tomorrow. Nach oben ist diese Vergütung nicht gedeckelt.

Die Höhe deiner Gewinnbeteiligung am Jahresgewinn wird in der Gesellschafter*innenversammlung beschlossen. Es wird zunächst festgesetzt, wie viel Euro pro Token ausgeschüttet werden. Dieser Betrag wird dann mit der Anzahl der von dir erworbenen Token multipliziert (1 Token = 1 Euro Investment).

Die eventuelle Beteiligung am Jahresgewinn wird nach Abschluss des jeweiligen Geschäftsjahres ausgeschüttet, eine mögliche Beteiligung am Erlös im Falle eines Börsengangs oder Verkaufs von Tomorrow ebenfalls.

Zinserträge wiederum würdest du einmalig am Ende der Laufzeit deines Investments ausgezahlt bekommen.


Wann kriege ich mein eingesetztes Kapital zurück?
Dein Investment läuft mindestens 5 Jahre, genauer gesagt bis zum 30.09.2025. Danach kannst du es jederzeit kündigen und dein Geld nach Ablauf von 3 Monaten zurückbekommen. Kündigst du nicht, endet das Investment nach 10 Jahren am 30.09.2030 automatisch. Bleibst du volle 10 Jahre dabei, steigen natürlich deine Chancen auf eine höhere Rendite.

Kriege ich mein Geld sicher zurück?
Nein. Eine 100%ige Sicherheit dafür gibt es nicht. Sollte Tomorrow pleitegehen ist der Totalverlust deines eingesetzten Kapitals denkbar. Danach sieht es keineswegs aus. Dennoch ist es wichtig, dass du das weißt und nur das Geld in Tomorrow investierst, auf dass du in den nächsten Jahren auch im Notfall nicht angewiesen bist.

Dieses Angebot ist also nur für Investor*innen geeignet, die das Risiko dieser Anlageform beurteilen und den Eintritt eines Totalverlustes finanziell verkraften können.

Wo sehe ich die Wertentwicklung meiner Anteile?

Es wird keine Wertentwicklung sichtbar sein, da die Anteile ja nicht an der Börse gelistet werden und täglich gehandelt werden. Du erwirbst digitale Wertpapiere. Bei zukünftigen Finanzierungsrunden werden wir die dann zugrunde gelegte Unternehmensbewertung kommunizieren.


Was, wenn ich vor Ende der Laufzeit an das Geld ran muss?
Innerhalb der Mindestlaufzeit von 5 Jahren zahlen wir dein Investment nicht zurück. Du hast aber theoretisch die Möglichkeit nach Ablauf des Veräußerungsverbotes (31.10.2021) Deine Token privat weiterzuverkaufen.


Wie wird das Investment steuerlich behandelt?

Deine Einkünfte aus dem Crowdinvestment zählen als Kapitalerträge und sind damit steuerpflichtig. Der Steuersatz beträgt 25 % des Ertrags. Bleibt die Summe aller deiner Einkünfte aus Kapitalerträgen unter 801 € pro Jahr, musst du darauf keine Steuern zahlen (Sparer-Pauschbetrag).

Um von dieser Freistellung zu profitieren ist es wichtig, dass du allen Banken von denen du Kapitalerträge erwartest, einen Freistellungsauftrag in Höhe des zu erwartenden Ertrags erteilst. Das geht ganz einfach mit einem Formular bei unserem Partner WIWIN.


Wo steht Tomorrow - verdient ihr denn schon Geld?

Natürlich generieren wir bereits Einnahmen, bspw. mit unserem CO2-neutralen Konto Tomorrow Zero. Einen Gewinn erwirtschaften wir derzeit allerdings noch nicht. Dazu sind weitere Einnahmen aus neuen Produkten nötig, deren Entwicklung wir unter anderem über das Crowdinvesting finanzieren wollen. Der Plan ist, diese innerhalb der nächsten 3-4 Jahre zu erreichen.


Gefährdet ihr mit dem Crowdinvesting nicht eure Mission?
Im Gegenteil. Durch das Crowdinvesting ebnen wir einen weiteren Weg für neue Produkte und Features in unserem Sinne und ermöglichen Privatpersonen gleichzeitig, an den Ertragschancen von Kapitalbeteiligungen teilzuhaben. Grundsätzlich gilt: Ja, wir wollen groß werden und nachhaltiges Banking das neue Normal werden lassen. Und natürlich wollen wir dabei auch Geld verdienen! So wollen wir beweisen, dass nachhaltiges Wirtschaften finanziellen Erfolg nicht ausschließt.


Wie könnt Ihr Euch im Falle eines Börsengangs treu bleiben?
Im Börsengang wird nur ein kleiner Teil der Unternehmensanteile an die Börse gebracht, der dann auch noch im Streubesitz landet, d.h. vielen unterschiedlichen Anleger*innen gehört. So laufen wir keine Gefahr, unsere Mission zu verraten. Im Exit-Fall wird Tomorrow natürlich nicht an den Nächstbesten oder Höchstbietenden verkauft. Nur ein*eine Investor*in mit dem gleichen Verständnis für unsere Mission und Vision von der Bankenwelt kann unser Erbe antreten. Dies liegt in unserer Hand.



Mit welchen Partnern haben wir für das Crowdinvesting zusammen gearbeitet?


Wer ist WIWIN?

WIWIN ist eine Online-Plattform für nachhaltiges Investieren. Dort werden Kapitalanlagen in den Bereichen erneuerbare Energien, nachhaltige Startups und energieeffiziente Immobilien vermittelt.

WIWIN ist zudem Mitglied im Bundesverband Crowdfunding, dem Netzwerk der gewerblichen Crowdfunding-Plattformen in Deutschland, deren Hauptziel hohe Standards bei Investor*innen- und Verbraucher*innenschutz sind. Detaillierte Informationen findest du hier. Unser Partner WIWIN ist vertraglich an Effecta als Anlagevermittler gebunden.

Du erreichst WIWIN telefonisch via 06131- 9714-0, von montags bis freitags in der Zeit von 9-18:30 Uhr. Oder via Chat & Kontaktformular auf dieser Seite: https://www.wiwin.de/ueber-wiwin/kontakt


Wer oder was ist Effecta?
Effecta ist ein Finanzdienstleistungsinstitut mit eigener Vertriebslizenz nach dem deutschen Kreditwesengesetz. Das heißt Effecta darf Bankdienstleistungen und Anlageprodukte anbieten. Unser Partner WIWIN ist vertraglich an Effecta als Anlagevermittler gebunden. Effecta stellt durch Kontrolle der einzelnen Investments sicher, dass alle rechtlichen Erfordernisse erfüllt sind, was dir als Investor*in zusätzliche Sicherheit bietet. Mehr dazu kannst du hier nachlesen.