Unser Kartenhersteller Exeet bezieht das Holz aus nachhaltigem Anbau in Österreich. Die Karte wird demnach aus einem nachwachsenden, regionalen Rohstoff gefertigt und reduziert unseren Plastikverbrauch drastisch. Wir sparen 80 % bzw. 4 Gramm Plastik ein. Der aktuell nicht vermeidbare Plastikkern, der das Kontaktlose zahlen möglich macht, ist aus R-PETG, also recyceltem PVC.
Bei einer durchschnittlichen Fällung für die Furnierindustrie haben die Kirschbäume meist eine Stammlänge von 7 Meter und einen Durchmesser von 45 Zentimeter - also 450,3 kg pro Baum. Da lassen sich dann 112.500 Karten aus einem Kirschbaum herstellen.


Die Karte enthält einen Chip, einen Magnetstreifen und auch eine feine Antenne für das kontaktlose Bezahlen, die auf einem Träger aus Kunststoff im Inneren der Karte verläuft. Pro Karte verwenden wir also ca. 3 - 4 Gramm Holz. Die Antenne und der Chip machen dann noch zusammen ca. 1 Gramm aus.